derChiemgauer.de

 

Der Chiemgauer

Friedrich Wilhelm

Beim Wassertrinken sparen?
So manches Wasser wird sehr teuer eingekauft

(fw) 21.03.07 - Laut WHO soll der Erwachsene Mensch am Tag 2 bis 3 Liter Wasser trinken. Um den regelmäßigen Wasserverlust auszugleichen haben wir die Möglichkeit entweder die Wasserleitung anzuzapfen oder zur Mineralwasserflasche zu greifen. Doch sehr viele Menschen trauen dem Leitungswasser nicht so sehr oder es schmeckt ihnen einfach nicht. Also greifen sie zur Mineralwasserflasche, was mitunter auf Dauer sehr teuer werden kann.

Der Preis pro Liter herkömmlichen Mineralwassers beträgt je nach Anbieter zwischen 0,40 und 1,90 Euro. Nehmen wir einen Durchschnittspreis von 0,90 Euro pro Liter, dann macht das bei 3 Litern pro Tag 2,70 Euro pro Person aus, na ja immerhin im Jahr eine Ausgabe von 985,50 Euro.

Bei einer durchschnittlichen Familie mit 2 Erwachsenen (je 2,5 l) und 2 Kindern (je 1,5 l) liegt der Tagesverbrauch bei 8 Litern also bei 2920 Litern im Jahr. Das heißt, eine Jahresausgabe von 2628.- Euro. Wenn Sie mehr Softdrinks oder sonstige Schorlen, Säfte oder Mixgetränke einkaufen liegen die Ausgaben dafür weit darüber. Es sei noch zu erwähnen, dass der Verzehr von alkoholische Getränken kein Wasserersatz bedeutet ja im Gegenteil sogar mehr Wasser zur Verarbeitung im Körper benötigen.

Tja, man merkt es nur nicht gleich da wir ja immer bei Bedarf einkaufen und da fällt der Ausgabeposten nicht so sehr auf.

Wenn Sie eine Firma haben und nehmen wir an, dass Sie 10 Angestellte zu versorgen haben welche im Tagesdurchschnitt zusammen 15 Liter trinken, also jeder nur 1,5 Liter, dann sind das im Jahr immerhin bei 260 Arbeitstagen 3900 Liter. Das entspricht einer Jahresausgabe von 3510.- Euro. Selbst bei halbem Preis sind die Ausgaben immer noch enorm.

Diese Ausgaben kann man sich sparen indem Sie Leitungswasser anbieten oder selber trinken. Ach ja, hab ich vergessen! das Leitungswasser schmeckt ja nicht so toll und außerdem weiß ich nicht was sonst noch so alles drin ist.

Aber hierfür gibt es eine Lösung die ich selbst ausprobiert hab und bestens in meiner Familie sowie bei Geschäftspartnern ankommt! Gefiltertes Leitungswasser! Eine einfache und effektvolle Möglichkeit viel Geld zu sparen, reichlich mit Wasser versorgt zu sein, kein Kistenschleppen mehr, kein Zeitaufwand und auch noch was für die Gesundheit getan zu haben. Das gefilterte Leitungswasser schmeckt viel bekömmlicher und ist befreit von lästigen Gerüchen wie Chlor.

Wie sieht nun der Kosten-Nutzen-Faktor aus für ein Filtersystem der neuesten Generation. Mein Filtersystem hat UV-Filter gegen alle wassergebundenen Viren und Bakterien und Kohlenstofffilterung gegen über 140 verschiedene Schadstoffe, mit einem Filterdurchlauf von 5000 Litern  oder 1 Jahr bis zum nächsten Filterwechsel. Der Ersatzfilter kostet 200.- Euro mit ebenso 5000 Litern oder 1 Jahr durchlauf.

Produkt Anschaffungspreis Verbrauchswert Preis pro Liter verbrauch Ersparnis bei 0,90 Euro Mineralwasser

Filtersystem

850.- Euro 5000 Liter 0,17 Euro 0,73 Euro pro Liter

Ersatzfilter

200.- Euro 5000 Liter 0,04 Euro 0,86 Euro pro Liter

Die Ersparnisse in Zahlen ausgedrückt:

Verbraucher Verbrauch Verbrauch im Jahr Kosten bei Mineralwasser 0,90 Euro/Liter  Kosten Anschaffung Ersparnis im Jahr der Anschaffung Kosten Ersatzfilter Ersparnis im Jahr mit Ersatzfilter
Einzelperson 3 Liter 1095 Liter 985,50 Euro 850.- Euro 135,50 Euro 200 Euro 785,50 Euro
Familie mit 2 Kinder 8 Liter 2920 Liter 2628,00 Euro 850.- Euro 1832,00 Euro 200 Euro 2428,00 Euro
Firma 10 Personen 15 Liter 3900 Liter 3510,00 Euro 850.- Euro 2660,00 Euro 200 Euro 3310,00 Euro

Dies sind Vergleichswerte die nicht gezwungenermaßen bei Ihnen zutreffen müssen. Jedoch können Sie anhand dieser Werte Ihre Situation nachrechnen.

Jährlicher Verbrauch in Liter x Kosten Liter sonstige Getränke - Anschaffungskosten = Ersparnis

Eine gute Möglichkeit die Haushaltskosten drastisch zu senken wie ich meine! Rechnet man den Aufwand für die Beschaffung von Getränken aus dem Getränkemarkt wie Spritkosten, Zeitaufwand und Mühe die Kästen zu schleppen, denn bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 8 Litern am Tag für eine Familie sind es immerhin im Jahr 243 Träger á 12 Flaschen die zu schleppen wären. Immerhin fast 3 Tonnen an Gewicht die zu bewegen sind.

Ein zusätzlicher Aspekt ist, Sie haben immer gutes Wasser für Ihren Kaffee oder Tee und zur Zubereitung Ihrer Speisen welches Sie am Geschmack sofort erkennen. Alles in Allem eine Investition die sich allemal lohnt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.derchiemgauer.de/wasser.htm oder Sie rufen mich mal an unter 08051/63344 denn Du bist was Du trinkst.

Euer Chiemgauer

 

zurück

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 23. November 2009