derChiemgauer.de

Inzell
Cityguide - Sehenswertes - Schlagzeilen - Winterliches Inzell - Eisschnelllaufzentrum - Veranstaltungen - Naturdenkmal Gletschergarten
Michaeli Ritt
- Gewerbe - Ortskarte A - Ortskarte B - Anni Friesinger - Ortschronik

83334 Inzell -   4200 Einwohner, - 6000 Betten

Die Gemeinde Inzell mit 4243 ha, Nordsüd-Ausdehnung 5 km, Ostwest-Ausdehnung 6 km, 51 Ortsteile bzw. Weiler, Ausgedehnte Wald-, Wiesen- und Naturschutzflächen, Sport- und Freizeitanlagen, Luftkurort.
Kurpark Im Landkreis Traunstein gelegen, Reg.- Bezirk Oberbayern im Freistaat Bayern. Bürgermeister Martin Hobmaier.

Grüß Gott verehrter Feriengast. Sie haben sich das „Weltdorf" Inzell als Urlaubsort ausgesucht. Das freut uns sehr. Urlaub ist „Heimat auf Zeit" sagt man bei uns. Wenn Sie nun Ihre Ferienheimat etwas näher kennenlernen wollen, so sollten Sie in den Dialekt, die Mundart der Einheimischen, etwas hineinhorchen und Sie werden eine Überraschung erleben. Diese Sprache ist, auch wenn sie in Ihren Ohren zunächst rauh klingen sollte, eigentlich Melodie. Die Berglandschaft, das Leben in und mit der Natur und die Eigenart des hier seit Jahrhunderten ansässigen Menschenschlages spiegeln sich in ihr.

Allein die beiden häufigsten Grußformeln „Grüß Gott" (Gott zum Gruße - ich erkenne und betrachte Dich als Geschöpf Gottes) und „Pfüa God" (Behüt‘ Dich Gott - bis wir uns gesund wiedersehen) sagen einiges über den Chiemgauer Menschenschlag aus. Konkrete Sprachbeispiele!

Christlich abendländische, jahrhundertealte Tradition und Lebensweise Pony - Reiten finden sich darin wieder. Das schließt auch und besonders die Offenheit und die Toleranz gegenüber Gästen und „Andersgläubigen" mit ein.
Nur „das Herz darf es nicht kosten", so hat es der „Volksliedvater" Kiem Pauli, formuliert.

Der Busbahnhof: Zur Beruhigung des Ortskerns befindet sich am Eingang unseres Dorfes der zentrale Busbahnhof. Dort stehen der Ortsbus, die Ausflugsbusse und die öffentlichen Busse des Regionalverkehrs zur Abfahrt bereit. Sollten Sie mit einem Reisebusunternehmen nach Inzell gekommen sein, ist hier der Zustieg für Ihre Nachhausefahrt. Busverbindungen des Regionalverkehrs Oberbayern (RVO): Fahrpläne gibt es in den Büros der Touristikinformation und im Postamt.

Der Festsaal: An der Schulstraße, für Veranstaltungen aller Art. Festsaal Vermietung für Vereine/Gruppen. Große Bühne, 500 Sitzplätze an Tischen, Speise- und Getränkebewirtung. Hier gastieren das Chiemgauer Volkstheater und die Inzeller Bauernbühne, finden die Heimatabende für Tradition und Brauchtum statt, und tragen Bunte Abende mit bekannten Künstlern zu Ihrer Unterhaltung bei.

Der Kurpark: Er zählt zu den schönsten Anlagen seiner Art. Alte Baumbestände mit schattenspendenden mächtigen Kronen, harmonisieren mit der gärtnerischen Gestaltung des Parks. Ein Kräutergarten und ein Teich-Biotop gehören ebenso dazu wie Kneippanlage und Kinderzone. Im Sommer finden im Kurpark die verschiedensten Konzerte statt und als Höhepunkt die traditionellen abendlichen Parkfeste.

Der Badepark: In absehbarer Zeit wird der Badepark in Badepark Etappen modernisiert. Durch diese Regelung soll es kaum zu Beeinträchtigungen des Betriebes kommen. Ein abgerundetes Angebot für sportliche Betätigung und gesunde Entspannung ist unser großzügig angelegter Badepark, in dem selbst an trüben Tagen Südseetemperaturen herrschen. Er liegt gleich neben dem Kurpark im zentralen Ortsbereich, auf einem rund 35.000 qm großen Gelände. Von den insgesamt acht Wasserbecken befinden sich im Freien das Sport- oder Schwimmerbecken (50 x 21 m), ein Lehrschwimmbecken (25 x 16 m), ein Nichtschwimmerbecken (35 x 35 m) und ein Sprungbecken (14 x 16 m) mit einem Drei- sowie Fünfmeter-Turm. Die Wassertemperaturen in den Freibecken sind auf 24 Grad Celsius erwärmt.

Ein Teil der weitflächigen Liegewiese ist für Eltern und Kinder eingerichtet. Hier gibt es ein Planschbecken, Spiel- und Sportgeräte und einen Pavillon, der mit kindergerechten Toiletten und einem Wickeltisch ausgestattet ist.

Wetterunabhängig in der Halle: Zum Badevergnügen in der Halle gehört das 20 x 12 m große Schwimmbecken mit Massagedüsen, dazu ein 6 x 6 m großes Kinderbecken mit Sprudeldüsen. Die Wassertemperatur in der Halle beträgt 28 Grad. Eine besondere Attraktion ist die Anbindung des im Freien gelegenen Sportbeckens an das Hallenbad. An kühlen oder regnerischen Sommertagen können Sie trotzdem iRadwandernm Freien schwimmen: Sie steigen ganz einfach schon in der Halle ins Wasser und schwimmen dann durch den offenen Schwimmkanal ins Freibecken. Sogar im Winter kann man sich draußen aufhalten: bei wohligen 34 Grad im Thermosprudelbecken. Richtig zum Schwitzen bringt Sie ein Besuch in der Sauna, die von der Schwimmhalle auf direktem Weg zu erreichen ist. Tauchbecken und Saunahof sorgen für gesundes Abhärten nach dem Saunagang, Massage- und Ruheräume für die nötige Entspannung. Und wer gern Bräune tanken will, kann dies unter einer der Sonnenduschen tun.

Für den kleinen und den großen Hunger: Vom gemütlichen Cafe-Restaurant aus hat man einen herrlichen Rundblick auf das Badegelände und die Inzeller Bergkulisse. Im Innenbereich finden bequem 75 Gäste Platz. Hinzu kommen noch 100 Plätze auf der Freiterrasse. Eine gute Küche sorgt für Ihr leibliches Wohl. Zudem gibt es im Freibadgelände einen Kiosk für die Schnell- und Kleinversorgung unserer Gäste. Über Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Badeparks informiert ein Handzettel, den Sie in unseren beiden Büros erhalten.

Der Zwingsee: Gleich neben dem Eisstadion liegt einer der vier Inzeller Zwingsee Naturseen, der als einziger davon zum Baden freigegeben ist. Angler können dort gegen Gebühr Sportfliegenfischen und es werden hier auch Tretboote vermietet. Telefon 7988 und 1382, Gerhard Dießbacher.

Beste Aussichten für Wanderer: Einen besonderen Erholungswert hat das Wandern in unserer reinen, frischen Bergluft. Zu den 150 km markierten Wegen in und um Inzell gehören bequeme Promenaden und Spazierwege im Tal, abwechslungsreiche Panoramawege auf den Wiesenhängen rings um den Ort, und verträumte Pfade durch landschaftsgeschützte Hochmoore mit kristallklaren Bergseen und einer einzigartigen Fauna und Flora. Wer ganz hoch hinauf will, kann über Anstiege zu bewirtschafteten Almen die rundherum begehbaren Inzeller Berggipfel erwandern. Dort erwartet Sie ein herrlicher Rundblick in die Zentralalpen und ins Chiemgauer Hügelland bis weit über den Chiemsee hinaus. Geführte Wanderungen und Bergtouren werden mehrmals wöchentlich von Mai bis Oktober veranstaltet. Für Kurkarteninhaber ist die Teilnahme kostenlos. Wanderziele, Wegstrecken, Dauer der Tour und Treffpunkte sind im Veranstaltungskalender ausgedruckt.

Mitmachen und gewinnen beim Inzeller Ferien-Suchspiel: Zu erkunden sind Hinweise auf die Inzeller Vergangenheit, auf einheimisches Bergwandern Brauchtum und neuere Ereignisse. All dies finden Sie auf Ihren Wanderungen durch die Inzeller Ferienlandschaft. Holen Sie sich den Teilnehmerpass in einem unserer Büros. Wer alle Fragen richtig beantwortet hat, nimmt an einer Verlosung teil. Als Hauptpreis winken sieben kostenfreie Übernachtungen mit Frühstück in einer gemütlichen Inzeller Pension.

Eine besondere Attraktion ist die Inzeller Kalorienpromenade: Das ist ein sechs Kilometer langer Wanderweg, an dem zehn originelle Tafeln den Spaziergänger darüber aufklären, wie viele Kalorien er vom Start weg bis an die jeweilige Tafel verbraucht hat. Beginn: Abzweigung Bauhofstraße von der Traunsteiner Straße. Ende: am Haus des Gastes.

Chiemgauer Radwanderwege: Gut gekennzeichnet, umfasst das Radwegenetz im Chiemgau 1.100 Kilometer abseits der Autopisten, kartografisch dargestellt in drei Regionen: Norden, Mitte, Süden. Für Inzell ist die Radwanderkarte Südlicher Chiemgau zutreffend mit Tourenvorschlägen und Fern-Radwanderwegen, erhältlich in unseren beiden Büros.

Mountain-Biking: Wenn Sie mit dem „Bergradl" unterwegs sind, dann befahren Sie bitte nur die dafür ausgewiesenen befestigten Forstwirtschafts- und Almwege, die auch von vierrädrigen Fahrzeugen benutzt werden. Radfahrer, die quer durch den Wald oder auf schmalen Steigen über Almbergwiesen fahren, handeln eindeutig rechtswidrig und können mit einem hohen Bußgeld belangt werden. Wandernde Fußgänger haben immer Vorrang! Deshalb fahren Sie bitte vor allem bergab besonders rücksichtsvoll.

Schießsport: Ob Sie bereits als geübter Schütze an Wettbewerben teilnehmen, oder sich in dieser Sportart die ersten Grundkenntnisse erwerben wollen, in Inzell können Sie beides. Einmal ausprobiert, haben sich schon ganze Familien für den Schießsport begeistert. Dabei kommt natürlich auch das gesellige Miteinander nie zu kurz. In unserem Schützenheim am Badepark mit 24 Schießständen, wird das Luftgewehrschießen ausgetragen, stehend aufgelegt, auf eine Entfernung von 10 Metern. Erfahrene Schützen sind insbesondere den noch ungeübten Teilnehmern gerne behilflich. Bei Mindestbeteiligung von 20 Schützen erhält der Tagesbeste einen Ehrenpokal. Am Forsthaus in Adlgaß stehen 8 Schießstände für Kleinkalibergewehre zur Verfügung. Geschossen wird stehend aufgelegt, in 50 Metern Entfernung. „Schützenhilfe" wird bei Bedarf selbstverständlich gerne erteilt. In beiden Disziplinen können Sie zudem das Leistungsabzeichen der Inzeller Schützen in Bronze, Silber, Gold, und Gold mit Eichenkranz erwerben. Die Schießzeiten und Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsprogramm.

Golf in der Umgebung: Von Inzell fahren Sie auf der B 305 in Richtung Ruhpolding bis zum an der Strecke gelegenen Campingplatz. Hier biegen Sie rechts auf die Zufahrtsstraße zum Golfplatz ein. Die 9-Loch-Anlage umfasst eine Spielfläche von 53 ha, der Platz hat Par und Standard 72. Spielbetrieb und Unterricht ist von April bis November. Für Anfänger gibt es „Schnupperstunden". Das Club-Büro neben dem Gasthof „Fischerwirt" ist von 9 - 18 Uhr besetzt. Anmeldung: Telefon (08663) 2461.

Schwimmschule: Wenn Sie oder Ihre Kinder zu den Nichtschwimmern oder noch unsicheren Schwimmern gehören, dies aber gerne ändern Kinderwagen Wanderwege wollen, haben Sie während Ihres Urlaubs bei uns die beste Gelegenheit dazu. Schwimmkurse für Erwachsene und Kinder ab fünf, werden an den Wochentagen, Montag einschließlich Freitag, angeboten. Auskünfte und Anmeldungen im Badepark, Telefon 1633.

Tennis ... Kurse und Pokale: Gleich neben dem Eisstadion befinden sich die 6 Sandplätze der Inzeller Tennisanlage, bespielbar ab Mai bis Oktober. Zur Anlage gehören Garderoben- und Duschräume, dazu ein kleines Restaurant mit aussichtsreicher Hochterrasse, frei für den Blick auf das Spielgeschehen und die Inzeller Bergkulisse. Unseren Gästen stehen drei Mietplätze zur Verfügung. Platzgebühren und Mietpreise sind dem Veranstaltungsprogramm zu entnehmen. Einzelstunden und Kurse sprechen Sie bitte mit dem Trainer vor Ort ab. Besonders beliebt ist bei unseren Urlaubern das wöchentliche Turnier um den Gäste-Pokal. Sie können sich bis spätestens 1 Tag vor Turnierbeginn beim Platzwart anmelden (Telefon 424). Nenngebühr und Turnierzeiten entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsprogramm.

Bergurlaub im Schnee: Faulenzen oder aktiv sein — diesen Ferienwunsch können Sie sich in Inzell an jedem Wintertag erfüllen. Mit Winterwandern seinem weiten Loipennetz, leichten bis mittel-schweren Familienabfahrten, den vielen geräumten Wanderwegen und dem weltberühmten Eisschnelllaufstadion, bietet Inzell seinen Wintergästen ideale Voraussetzungen für körperliche Betätigung und gesunde Erholung. Neben Bewegung im Schnee und auf dem Eis, locken eine ganze Reihe weiterer Winterfreuden. Zum Beispiel ein Ausflug mit dem Pferdeschlitten oder eine Talfahrt auf der Naturrodelbahn in Adlgaß. Vielleicht auch ein Sonnenbad an einer schützenden Scheunenwand oder eine romantische Fackelwanderung durch den abendlichen Winterwald. Nach einem, wie immer gestalteten Tag im Schnee, sorgen die Einrichtungen des modernen Badeparks mit Hallenbad, Sauna und Heißwassersprudel für gesunde Entspannung und die nötige Muskellockerung.

Hallo Kids, bei uns könnt Ihr was erleben! Denn mit unserem quaxibunten Sommersprossenprogramm in den Weihnachts-, Oster-, Pfingst- und Herbstferien erlebt Ihr jeden Tag etwas Spannendes und lernt viele neue Freunde kennen. Ihr bekommt das Programm bei uns im Haus des Gastes oder im Pavillon am Busbahnhof.

Was findet Ihr wo?  "Quaxi-Treff" im Haus des Gastes: Jeden Montag werden dort alle Neuankömmlinge begrüßt. Wir stellen Euch den Wochenablauf unseres Sommersprossenprogramms vor.
Kinderspielplätze im Kurpark, im Badepark, neben der evang. Kirche und im Ortsteil Schmelz Abenteuerspielplatz und Streichelzoo im Ortsteil Schmelz
Kutschfahrten für Kinder ab Gasthof „Schmelz", Tel. 987-0.
Minigolf, Trick pin, Pit pat im Minigolfcenter an der Reichenhaller Straße 21 und im Spielpark am Badepark.
Tischtennis im Haus des Gaste, im Spielpark am Badepark, am Minigolfplatz Reichenhaller Straße 21.
Spielplatz "Hobby-Land" im Sepp-Heiß-Stadion für Fußball, Tennis, Volleyball, Basketball, Federball. Spielgeräte bitte selbst mitbringen.
Spielzimmer im Haus des Gastes zum Malen, Basteln, Lesen, Spielen.
Ponyführen im Pferdeparadies Unterhutt, jederzeit nach Vereinbarung, Tel. 7108 und Gasthof „Schmelz", Telefon 987-0.

Inzeller Touristik GmbH Haus des Gastes Rathausplatz 5 83334 Inzell Telefon 08665/9885-0 Fax 9885-30 e-mail: info@inzell.de Internet: www.inzell.de

Willkommen in Inzell

Hier ist Platz für Sie!

Ortskarte A

wpe87.jpg (584756 Byte)

Ortskarte B

wpe8D.jpg (88574 Byte)

 

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 21. Januar 2008