derChiemgauer.de

Frasdorf
Cityguide - Veranstaltungen - Gewerbe - Sehenswertes - Schlagzeilen - Chronik - Ortsplan - Höhlenmuseum - Fotogalerie

83112 Frasdorf, 598 m, 3016 Ew. 600 Gästebetten

Frasdorf mit Blick in die BergeMit Frasdorf wählen Sie einen Urlaubsort, der sich seine Ländlichkeit noch bewahrt hat. Zu Füßen der westlichen Chiemgauer Berge, 8 km vom Chiemsee entfernt, liegt Frasdorf genau zwischen München und Salzburg. Mit zwanzig anderen Gemeinden ist Frasdorf im Touristikverband Chiemsee zusammengeschlossen, somit können Sie mit der hier erworbenen Kurkarte alle Vergünstigungen der gesamten Fremdenverkehrsregion rund um das Bayerische Meer in Anspruch nehmen. Von Frasdorf aus sind es nur wenige Minuten zum Samerberg, in das Inntal, zum Wendelstein, zur Kreisstadt Rosenheim sowie in das direkt angrenzende Tiroler Land.

Der Erholungsort liegt an der zum Chiemsee fließenden Prien, zu Füßen des Hochriesmassivs. Urkundlich erwähnt wird der Ort erstmals 1135 (»Fradelsdorf«). Unter den alten Bauernhäusern ist der ehemalige Pfarrhof (1730/31) Blick von den Heugräben besonders sehenswert. Das steile Walmdach und die Stuckdecken geben dem Bau ein herrschaftliches Aussehen. Heute ist der ehemalige Pfarrhof das »Haus des Gastes«.

Die drei größeren Dörfer sind Frasdorf, Umrathshausen und Wildenwart. Sie liegen im sanfthügeligen Moränengebiet des von der Eiszeit geprägten Voralpenlandes. Die übrigen mehr als 70 kleinen Ortschaften, Weiler und Einzelgehöfte erstrecken sich zum Teil auch noch auf die Abhänge der Chiemgauer Alpen und ihrer Vorberge mit oft herrlicher Fernsicht Richtung Chiemsee - dem Gipfel der Hochries mit 1568 m - kann man an schönen Tagen über das südliche Oberbayern bis München und gelegentlich sogar bis zum Bayerischen Wald, aber auch in Richtung Kaisergebirge und Zentralalpen blicken.

Das Besondere an Frasdorf ist seine noch spürbare ländliche Idylle. Hier werden die Wiesen, Wälder und Almen noch von bäuerlichen Familienbetrieben bewirtschaftet. Industrie- oder größere Gewerbebetriebe fehlen hier völlig. Obwohl die Autobahn München - Salzburg durch das Gemeindegebiet führt, herrscht wenige 100 m entfernt, etwa hinter den sanft geschwungenen Moränenhügeln oder an den terrassenförmigen, teilweise auch tief eingeschnittenen Berghängen, absolute Ruhe.

Kirchlein St. FlorianWenn Sie Naturfreund, Liebhaber von beschaulichen Spaziergängen, leichten bis mittleren Bergtouren sind, herrliche Aussichtspunkte und malerische Almen mögen und dem großen Rummel entfliehen wollen, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten.
Wer‘s etwas anstrengender mag, kann seine Touren beliebig ausdehnen, zum Beispiel in das berühmte Karst- und Höhlengebiet rund um den Laubenstein oder das Hochplateau des Samerbergs.
Für Mountainbiker bietet sich ein ausgedehntes Netz von gut unterhaltenen Forstwegen an. Auch für »normale« Radler ist Frasdorf ein idealer Ausgangspunkt. Es besteht Anschluss Rich
tung Oberes Priental, zum Chiemsee - Uferweg oder zum Inntalradwegenetz.

Wenn Sie gerne baden, Boot fahren oder surfen können Sie das kleine, aber idyllisch gelegene Freibad oder Umrathshausen mit Kampenwand die entweder nur einen Katzensprung entfernten großen Seen Chiemsee und Simssee besuchen. Vor allem der Simssee mit seinen großzügig angelegten Badeplätzen wird Ihren Kindern gefallen. Ein Magnet für Kinder jeden Alters ist der besonders große, mit vielen Holzspielgeräten ausgestattete Kinderspielplatz mitten in Frasdorf. Natürlich ist auch in Sachen Brauchtumspflege und Kultur viel geboten. Hierfür bürgen u. a. die beiden Trachtenvereine, der Heimat- und Kulturverein sowie verschiedene kirchliche Organisationen.

Unterkunft: Zahlreiche Bauernhöfe, Privatvermieter, Pensionen und, Gasthäuser bieten Ferienwohnungen und Gästezimmer zu günstigen Preisen.

Gastronomie: Die Palette reicht von soliden Gasthöfen mit oberbayerischer Küche, über eine Pizzeria bis hin zum Gourmetlokal. Besonders hervorzuheben sind die Berggaststätten und bewirtschafteten Almen.

Gesundheit, Sport: Es herrscht das für das Gebirge und das Voralpenland typische Reizklima. Frasdorf verfügt über ein hervorragendes Trinkwasser. Das Wasser der St. Rupertus Quelle wurde bereits vor einigen Jahrzehnten als Heilwasser anerkannt. Es eignet sich hervorragend für Trinkkuren. Frasdorf verfügt über einen Naturkostladen (»Biothek«Y sowie einen Bioland-Betrieb mit Kleinkäserei. Mehrere Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte sowie eine Apotheke sind im Ort. Ideale Voraussetzungen bietet die Topographie Frasdorfs für Wanderer, Bergsteiger, Radfahrer und Mountainbiker. In jeweils weniger als 10 km Entfernung befinden sich zwei Bergbahnen (Kampenwand und Hochries) und zwei große Seen (Chiemsee und Simssee).

Wittelsbacher Schloss WildenwartNatur: Im Gemeindegebiet liegen drei Landschaftsschutzgebiete, mehrere Moore, ausgedehnte Bergwälder mit eingesprengten Almwiesen. Bekannt ist das Karst- und Höhlengebiet »Laubenstein« zwischen Hochries und Aschau i. Chiemgau. Weniger bekannt, aber nicht minder sehenswert sind die bizarren Felsformationen »Heugräben«.

Kultur: In Frasdorf selber gibt es mehrere kunsthistorische bedeutende Kirchen, das Wittelsbacher Schloss Wildenwart (in dem der letzte Bayer. König seine letzten Jahre verlebte) sowie ein Höhlenmuseum. Wenige Kilometer entfernt liegt das alte Herrschaftsschloss Hohenaschau (mit Museum) sowie Herren- und Frauenchiemsee, mit Königsschloss bzw. Kloster. 

Ausflüge: Organisierte Busfahrten gibt es zu allen bekannten Ausflugsorten der Umgebung (wie Salzburg, Berchtesgaden, Kufstein, München). Durch das Gemeindegebiet führt die »Chiemgaubahn«. Mit dem Haltepunkt »Umrathshausen-Ort« besteht Anschluss über Prien am Chiemsee an die Bahnlinie München - Salzburg.
Frasdorf im Winter Winterferien: Bei ausreichender Schneelage ist in Frasdorf ein kleiner Schlepplift in Betrieb. Dann sind auch ausgedehnte Langlaufloipen gespurt. Es ist aber in schneearmen Zeiten nur ein Katzensprung ins Langlaufparadies Sachrang. Dort sind auch mehrere Schlepplifte. Anspruchvollere Skimöglichkeiten bietet die Kampenwand (5 km entfernt)

Familienurlaub: Gerade auf Bauernhöfen sind Familien mit Kindern sehr willkommen. An den Seen finden sich kinderfreundliche Strandanlagen. Ein Anziehungspunkt ist der große Kinderspielplatz im Zentrum von Frasdorf.

Sehenswert: Pfarrkirche St. Margaretha (15./16. Jh.). Die spätgotische Kirche erhielt 1764/65 einen quadratischen Turm mit einem steilen Spitzhelm. Der Innenraum wurde im 18. Jh. barockisiert. Sehenswert sind die beiden Deckenfresken von dem Rosenheimer Joseph Anton Höttinger 1761 gemalt und das barocke Hochaltarbild von Jacob Carnutsch (1683).

Freizeiteinrichtung: Haus des Gastes, Freibad Kaltenbrunn, Sommerstockbahn, Langlauf.

In der Umgebung: Kirche Heiligblut in Umrathshausen, spätgotisch (1470). 1 km nördlich von Frasdorf liegt die gotische Wallfahrtskirche St. Florian, mit einem der schönsten Schnitzaltäre des Chiemgaus (15. Jh.); in unmittelbarer Nähe steht die barocke Brunnenkapelle St. Florian (1659), die über einer Quelle erbaut wurde: Schloss Wildenwart, Prien. Die heutige Vierflügelanlage, die einen kleinen Hof umschließt, ist aus dem 16. Jh. (keine Besichtigung).

Service: Nähere Auskünfte sowie ein Vermieterverzeichnis mit Angeboten und Preisen erhalten Sie vom 

Tourist-Info Frasdorf
Brigitte Kolbeck
Hauptstr. 32
83112 Frasdorf
 
Telefon: 08052-179625
FAX:     08052-179628
info@frasdorf.de

Herzlich Willkommen in Frasdorf

Hier ist Platz für Sie!

 

 

 

 

 

 



 

Gemeindekarte

Karte Frasdorf - Karte Leitenberg - Karte Prutdorf/Wildenwart - Karte Umrathshausen - Karte St.Florian

Klicke die verschiedenen Kartenausschnitte

Frasdorf


Leitenberg

Prutdorf/Wildenwart

Umrathshausen

Sankt Florian

 

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 25. Februar 2010